Lenkungsdämpfer

Dreiräder unter sich

Moderatoren: Admins, Moderatoren, Technikmod

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
André
Übernachtet im Forum
Beiträge: 1114
Registriert: So Apr 26, 2009 21:17
Postleitzahl: 16792
Land: Deutschland
Wohnort: 16792 Zehdenick

Lenkungsdämpfer

#1 Beitrag von André » Mo Nov 11, 2013 16:11

Hallo,

das gespann hat bis jetzt keinen lenkungsdämfer, es schüttelt sich bei langsamer fahrt teiweise recht heftig.

Welchen Dämpfer verwendet man da?
Schraubst du noch oder fährst du schon?

Bild Grüße aus der Mark-Brandenburg

André

Blue Wonder
Routinier
Beiträge: 303
Registriert: Fr Feb 04, 2011 19:14
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland

Re: Lenkungsdämpfer

#2 Beitrag von Blue Wonder » Mo Nov 11, 2013 16:53

Hallo André!

Viele Gespanne mit PKW Bereifung haben auch Lenkungsdämpfer aus dem PKW Bereich, z. B. Modelle, die auch bei PKWs wie dem /8 oder der 123 Mercedes Baureihe verwendet werden. Diese Lenkungsdämpfer (Öldämpfer) sind häufig recht schwergängig, d.h. die Lenkungskräfte steigen spürbar an.
Hinderlich ist das vor allem beim Rangieren und bei kurvenreichen Pässen.
Das erspart dann für gewisse Muskelpartien das Fitnessstudio :wink: .
Hersteller sind z.B. Monroe oder Stabilus. Autodämpfer sind recht preisgünstig und äußerst langlebig. Schwingungen werden aufgrund der hohen Dämpferrate sehr wirkungsvoll unterdrückt.
Auch EML-Händler dürften noch hauseigene Dämpfer liegen haben; diese Dämpfer sind leichtgängiger, da sie prinzipiell für Gespanne entwickelt wurden, kosten dann auch etwas mehr.
Danach und darüber gibt es keine Grenzen nach oben mehr:Gasdruck, voll einstellbar, edle optische Anmutung etc.
Preislich weiß ich da nichts Konkretes aber da kannst du bei Premiummarken auch locker ein paar hundert Euro ausgeben.
Wenn die Gespanngeometrie stimmt, ist der Lenkungsdämpfer eigentlich das Mittel der Wahl, um diese Schwingungen im niederigen Geschwindigkeitsbereich auszugleichen.
Ich bin für unseren Breitspurer mit dem "harten " PKW Dämpfer zufrieden, da er auch auf der Autobahn beim Spurrillenhüpfen für Lenkstabilität sorgt.
Dein Rollerreifengespann wird da nicht ganz so anfällig sein, und daher wird auch eine geringere Dämpferrate ausreichen.
Frage doch mal den Lederclaus, der hat da sicher reichlich Erfahrung und kann dir auch etwas zur Anbringung sagen.
EZS Gespanne haben eigentlich auch Lenkungsdämpfer, sodass ggf. sogar die Anschlüsse noch vorhanden sind.
Markus
P.S. Fällt mir gerade noch ein, auch Mobec hatte mal unterschiedliche Dämpfer im Programm.

Benutzeravatar
Volker
Moderator
Beiträge: 2987
Registriert: Fr Jul 14, 2006 08:50
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzenbek+Breiholz

Re: Lenkungsdämpfer

#3 Beitrag von Volker » Mo Nov 11, 2013 20:52

Jau, Claus anrufen ;-)

Gruß

Volker
Lausche der Weisheit, die dein Blut Dir rauscht.

Benutzeravatar
André
Übernachtet im Forum
Beiträge: 1114
Registriert: So Apr 26, 2009 21:17
Postleitzahl: 16792
Land: Deutschland
Wohnort: 16792 Zehdenick

Re: Lenkungsdämpfer

#4 Beitrag von André » Di Nov 12, 2013 09:30

Hallo,

ich habe mit Claus gesprochen und eine Empfelung für einen Walter Dämpfer erhalten.

Danke
Schraubst du noch oder fährst du schon?

Bild Grüße aus der Mark-Brandenburg

André

Lederclaus
Schraubfix
Beiträge: 1504
Registriert: Fr Jul 14, 2006 09:11
Postleitzahl: 22119
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Lenkungsdämpfer

#5 Beitrag von Lederclaus » Di Nov 12, 2013 19:40

Genau gesagt für einen Stabilus-Dämpfer, den Walter vertreibt.

Antworten

Zurück zu „Gespanne“