gespann reifen übersicht/ umfrage...

Dreiräder unter sich

Moderatoren: Admins, Moderatoren, Technikmod

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
autmundisbikker
Durchstarter
Beiträge: 107
Registriert: So Sep 15, 2019 11:57
Postleitzahl: 64823
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

gespann reifen übersicht/ umfrage...

#1 Beitrag von autmundisbikker » Mo Okt 14, 2019 19:08

hallo liebe g-spannfahrer,
nach dem schrauben ist vor dem schrauben, jetzt sind noch die bremsen dran und der kardancheck,
und bei dieser gelegenheit täte es mich sehr interessieren, was ihr so für schlappen auf eurer fuhre montiert habt.🤔
unser reifenhändler hat mir 3 verschiedene angebote von allwetterreifen unterbreitet,
1. den hankook kinergy 4s2 165/65 R14 79T TL M+S 3PMSF H750 für vorn und sw, sowie den gleichen kinergy 4s 165/70 R14 81T TL M+S 4PR H740 für hinten.
bei angelieferten rädern kostet mich das 228 boppen incl. ummontage, wuchten und altreifenentsorgen, sowie die märchensteuer, komplett für alle 3 räder.

der nächste wäre der uniroyal allseasonexpert 2 mit vergleichbaren spezifikationen, das kostet dann tutti completti 231 boppen...,

und zu guter letzt der toyo tycs celsius, wie vor,
für233 boppen.

allwetterreifen fahre ich der bequemlichkeit halber, und wegen der nasshaftung.
btw.
rollerreifen kommen mir nicht auf die felgen, ich halte das für unverantwortlich.

hat jemand mit den oben genannten reifen bereits erfahrungen gesammelt, und ist auch gewillt, diese zu teilen?

oder sonstige eigene pneu-mologische erfahrungen ??

lg
albert
Der Mensch kann nur mit dem Herzen gut sehen, mit den Augen ist er blind...
Frei nach Antoine de Saint-Exupery:
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

uff hessisch: gugg ned so bleed, siehst ja doch nix.


http://www.uhdw.de

Benutzeravatar
dickerpott
Chef-Gla(t)ziologe
Beiträge: 3757
Registriert: Fr Jul 14, 2006 11:05
Postleitzahl: 51766
Land: Deutschland
Wohnort: 51766 Engelskirchen

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#2 Beitrag von dickerpott » Mo Okt 14, 2019 19:54

Moin Albert,
leider kann ich keine Erfahrungen mit Allwetterreifen teilen, da ich unverantwortlicherweise mit diesen lebensgefährlichen Rollerreifen(Front) :wink: :wink: und Sommerreifen (Beiwagen und Hinterrad) unterwegs war.
Vor dem Rollerreifen hab ich es mit Sommer- und auch Winterreifen probiert.

Also meiner Erfahrung nach ist der Reifen am Beiwagen eher zu vernachlässigen.

Aber Vorder- und Hinterrad sollten idealerweise gleiches Gripniveau haben, weil bei härterem VR Untersteuern und bei härterem HR Übersteuern vorkommen kann (na ja, zumindest wenn das G-Spann im Spaßbereich bewegt wird, bei sehr rutschigen Strassenverhältnissen oder großer Beladung).

Ist natürlich alles Geschmackssache oder auch vom grundsätzlichen Tempo des G-Spanntreibers abhängig, aber ich würde mir immer möglichst weiche Gummimischungen aufziehen lassen, auch wenn der HR schneller verschleißt .
Von deinen 3 Vorschlägen wäre der Hankook mein Favorit, und zwar deutlich vor den anderen...



der Pott
xxxxxxxxBild Bild Bild Bild Bild
Vegane Turnschuhe ? Mir doch egal wovon sich meine Schuhe ernähren...

Benutzeravatar
autmundisbikker
Durchstarter
Beiträge: 107
Registriert: So Sep 15, 2019 11:57
Postleitzahl: 64823
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#3 Beitrag von autmundisbikker » Mo Okt 14, 2019 20:59

:muhaha: unverantwortlich...
aber du wohnst ja auch im haus des herrn...da kann dir ja nix passieren, hast ja direkten draht zu den schutzengeln :wink:
wenn unsereiner als atheist respektive heide mit übä drei zentner und elf zentner mopped im odenwald buggel runnerwärz um die egg fahrn will, dann schiebt der buko die guste übers vorderrad wech, besonders wenn nass oder besoffen oder beides... :gr:
ich werd da schön weiche und runde winterreifen drauf tun, ich steh auf schön runde und weiche ...dinger :pfeif:
Der Mensch kann nur mit dem Herzen gut sehen, mit den Augen ist er blind...
Frei nach Antoine de Saint-Exupery:
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

uff hessisch: gugg ned so bleed, siehst ja doch nix.


http://www.uhdw.de

Lederclaus
Schraubfix
Beiträge: 1504
Registriert: Fr Jul 14, 2006 09:11
Postleitzahl: 22119
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#4 Beitrag von Lederclaus » Mo Okt 14, 2019 21:34

Ich fahre Hankook Optimo 4S Allwetter(der Vorläufer des Kinergy) wegen der sehr runden Kontur am Vorderrad und weil die das eigentlich ganz brauchbar können. Hinten hab ich im Moment einen Goodyear Vector 4 drauf, der vom Grip viel besser ist, aber für vorne nicht so schön geht, weil er eckiger ist.
Der Unterschied zwischen den Hankooks: Der Optimo 4S hat ungefähr 65% der Laufleistung mehr Grip als der Kinergy, danach baut er rapide ab, was Nasshaftung angeht. (also normales Anfahren an der Kreuzung ist dann schon unschön)
Der Kinergy (den ich zB auf dem PKW lange gefahren habe), hat nie die Haftung des Optimo, dafür hat er aber bis zum Ende gleichbleibende Qualitäten. Und er hält etwas länger als der Optimo.
Der Goodyear hinten klebt wie Kacke am Handtuch, auch wenn er fast abgefahren ist. Dafür schafft er halt nur 8000 km auf der Guste (bei mir), der Optimo 2000 mehr und der Kinergy noch 2000 mehr. Hinten kommt trotzdem wieder der Goodyear drauf.
Mit allen diesen Reifen (auch in Kombination) kann man es richtig laufen lassen und auch bremsen. Bei relativ neuen Reifen stimmt auch die Wasserverdrängung und Verzahnung so, daß man unbedenklich mit 150 auf der Autobahn im Starkregen fahren kann. (was die Reifen angeht. Und wenn man genug Gewicht mitbringt, aber das ist bei mir kein Problem und bei dir wohl auch eher nicht :gr: )

Wenn Du also nicht unbedingt sportliche Akzente setzen willst aber zügig fahren, wenig Spurrillenempfindlichkeit und brauchbare Nasshaftung, bist Du mit dem Hankook gut bedient.
Mit dem Vorderrad- Luftdruck kann man etwas spielen. Irgendwo zwischen 1,4 und 3 bar wirst Du die geringste Spurrillenempfindlichkeit und die beste Lenkbarkeit als Kompromiß finden.

Benutzeravatar
autmundisbikker
Durchstarter
Beiträge: 107
Registriert: So Sep 15, 2019 11:57
Postleitzahl: 64823
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#5 Beitrag von autmundisbikker » Di Okt 15, 2019 10:00

moin moin,
danke lederclaus,
Das ist doch mal ne aussage...damit kann ich was anfangen, vielen herzlichen dank.
genau sowas hatte ich erhofft, kann jetzt neue schlappen ordern.
die alten sind von 2003 mit ordentlich profil noch drauf,
will die jemand haben, geb ich für umme...
vieleicht ein " unverantwortlicher" rollerreifenfahrer ?? :muhaha:
Der Mensch kann nur mit dem Herzen gut sehen, mit den Augen ist er blind...
Frei nach Antoine de Saint-Exupery:
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

uff hessisch: gugg ned so bleed, siehst ja doch nix.


http://www.uhdw.de

Benutzeravatar
dickerpott
Chef-Gla(t)ziologe
Beiträge: 3757
Registriert: Fr Jul 14, 2006 11:05
Postleitzahl: 51766
Land: Deutschland
Wohnort: 51766 Engelskirchen

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#6 Beitrag von dickerpott » Di Okt 15, 2019 17:36

Nö, was soll ich mit Autoreifen?
Die haben deutlich weniger Grip und laufen Spurrillen nach - um genau das zu vermeiden, bin ich lieber unvernünftig... :gr:



der Pott
xxxxxxxxBild Bild Bild Bild Bild
Vegane Turnschuhe ? Mir doch egal wovon sich meine Schuhe ernähren...

Benutzeravatar
autmundisbikker
Durchstarter
Beiträge: 107
Registriert: So Sep 15, 2019 11:57
Postleitzahl: 64823
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#7 Beitrag von autmundisbikker » Di Okt 15, 2019 21:14

wie schön, dass wir uns so gut verstehen...😆😆
anderswo hauen sie sich immer gleich die köppe ein.

jaja,dieses forum ist anders...
Der Mensch kann nur mit dem Herzen gut sehen, mit den Augen ist er blind...
Frei nach Antoine de Saint-Exupery:
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

uff hessisch: gugg ned so bleed, siehst ja doch nix.


http://www.uhdw.de

Benutzeravatar
autmundisbikker
Durchstarter
Beiträge: 107
Registriert: So Sep 15, 2019 11:57
Postleitzahl: 64823
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#8 Beitrag von autmundisbikker » Di Okt 15, 2019 21:38

bei der gelegenheit möchte ich mal anfragen, ob jemand schon mal grössere reifen im hinterrad ausprobiert hat, um die übersetzung etwas länger hinzubekommen.
gibts da erfahrungswerte?
meine guste hat untenrum eindeutig zu viel power, ist m.e. mit der hinterreifengrösse 165/70 R14 etwas zu kurz übersetzt.

die momentan erreichbare endgeschwindigkeit kann ich erst beurteilen, wenn der georderte tacho installiert ist.
Der Mensch kann nur mit dem Herzen gut sehen, mit den Augen ist er blind...
Frei nach Antoine de Saint-Exupery:
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

uff hessisch: gugg ned so bleed, siehst ja doch nix.


http://www.uhdw.de

Benutzeravatar
dickerpott
Chef-Gla(t)ziologe
Beiträge: 3757
Registriert: Fr Jul 14, 2006 11:05
Postleitzahl: 51766
Land: Deutschland
Wohnort: 51766 Engelskirchen

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#9 Beitrag von dickerpott » Do Okt 17, 2019 08:27

Autsch, bei dem ganzen Aufriß (15" Rad mit passender Nabe, Gutachten, TÜV, Kosten...) glaube ich kaum, dass das einer so umgerüstet hat.
Eher das G-Spann selbst aufgebaut mit kompletter 15" Bereifung von Anfang an.
Das ist dann halt der Nachteil des Kardans....

Oder meintest du größere 14" , als 175er, 185er oder größer ?
Hmm, da fällt mir nur "Borchi" ein, der hatte glaube ich ein 175er HR, was übersetzungsmäßig den Kohl auch nicht fett gemacht hat.

Und 185er wären auch nur mit breiteren Felgen zulassungsfähig, wobei dann wieder ausreichender Platz in der Schwinge fehlen dürfte.



der Pott
xxxxxxxxBild Bild Bild Bild Bild
Vegane Turnschuhe ? Mir doch egal wovon sich meine Schuhe ernähren...

Benutzeravatar
autmundisbikker
Durchstarter
Beiträge: 107
Registriert: So Sep 15, 2019 11:57
Postleitzahl: 64823
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#10 Beitrag von autmundisbikker » Do Okt 17, 2019 10:12

nee, ich meinte eigentlich die reifengrösse 165/80 R14 anstelle 165/70 R14 auf dem hinterrad. nicht breitere, höhere.
das würde, wenn ich in mathe aufgepasst habe, und keinen fehler in meinen berechnungen habe, einen theoretischen abrollumfang von 10 cm mehr ergeben.
pro umdrehung...
wahrscheinlich sind aber meine gedankengänge etwas vernebelt, und ich liege da komplett falsch.
am winkeltrieb hinten lässt sich nix verändern wie bei bmw? da gibts meines wissens nach unterschiedliche übersetzungen...
Der Mensch kann nur mit dem Herzen gut sehen, mit den Augen ist er blind...
Frei nach Antoine de Saint-Exupery:
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

uff hessisch: gugg ned so bleed, siehst ja doch nix.


http://www.uhdw.de

Lederclaus
Schraubfix
Beiträge: 1504
Registriert: Fr Jul 14, 2006 09:11
Postleitzahl: 22119
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#11 Beitrag von Lederclaus » Do Okt 17, 2019 11:05

Der Reifen, der auf dem Gespann am besten funktioniert (meiner bescheidenen Meinung nach), ist ein 165/65-15. (Abrollumfang 181 cm). Damit ist das Ding harmonisch zu fahren und dreht im 5. Gang zur Not genau bis an den Begrenzer.Manchmal auch nicht ganz, kommt immer auf den Wind etc an. Die Übersetzung stimmt ziemlich gut, sodaß der Bereich zwischen höchstem Drehmoment und höchster Leistung genau dort ist, wo so ein Gespann die größten Probleme mit Wind usw hat.

Der von dir angedachte 165/80-14 wäre 4% länger übersetzt als der 165/65-15, wahrscheinlich geht das gerade noch (Umfang 188,4 cm).
Der Reifen, den Du jetzt fährst, ist 2% kürzer übersetzt, als das was ich fahre. (oder anders ausgedrückt: dein jetziger Reifen ist vom Umfang 5,7% kleiner als der Wunschreifen. Abrollumfang alt 178,3 cm zu neu 188,4 cm.
Das ist ein gewaltiger Schritt. Du wirst an der Einstellung des Sturzes etwas ändern müssen, ggfs auch den Nachlauf der Schwinge. Aber von der Fahrbarkeit sollte sich das schon lohnen. Ist halt viel harmonischer.

Benutzeravatar
autmundisbikker
Durchstarter
Beiträge: 107
Registriert: So Sep 15, 2019 11:57
Postleitzahl: 64823
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#12 Beitrag von autmundisbikker » Do Okt 17, 2019 17:30

sturz einstellen ist kein problem, der nachlauf ist fest an meiner schwinge, dürfte m.e. aber nicht so ins gewicht fallen, besonders wenn man, wie ich, etwas gwampert daherkommt😊.
meine überlegung war nur, hat das jemand schon mal praktisch ausprobiert, und wenn, mit eintragung??
ich bin grad am bestellen der neuen schlappen, wollte die möglichkeit nicht ausser acht lassen, aber auch das rad nicht neu erfinden..
meine reifengrössen sind in der zulassung mit 165/65R14 vorn und sw, und 165/70 R14 hinten angegeben.

danke für deine einschätzung, da hab ich mich nicht gross verrechnet.
ich werd mal mobec anfunken, was die dazu sagen...
Der Mensch kann nur mit dem Herzen gut sehen, mit den Augen ist er blind...
Frei nach Antoine de Saint-Exupery:
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

uff hessisch: gugg ned so bleed, siehst ja doch nix.


http://www.uhdw.de

Benutzeravatar
Mia
Routinier
Beiträge: 431
Registriert: So Mär 11, 2018 21:43
Postleitzahl: 59302
Land: Deutschland

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#13 Beitrag von Mia » Do Okt 17, 2019 21:38

Claus hat 15 " Reifen, dadurch fährt er mit weniger Umdrehungen, weniger Sprit usw. Ist ja klar. Wenn die Solo bei 100 kmh mit 4000 Umdrehungen fährt, ich im Gespann (14 Zoll) aber eher gegen 5000 Umdrehungen tendiere... bei 6000 keine 120 auf der Uhr habe...

Aber 15 Zoll Reifen auf einer 14 Zoll Felge? Claus hat ja selbst aufgebaut, echt Ahnung was er macht/haben will und da waren die Maßnahmen von Anfang an wohl überlegt. Halt nicht "von der Stange".
Drei andere Felgen (so denn sie mit größeren Reifen in Schwinge etc passen) wären mir zu viel Aufwand und Kosten bei meiner Fahrleistung pro Jahr.
Eine Überlegung sind andere Reifengrößen immer wert. Und jeder "Bedarf" ist gottlob anders.
Gruß vom Rande des Münsterlandes - Moni mit Suzimäuschen

GSX 1100 G, BJ 1993 mit angebauter Schrankwand für Krempel aller Art (EML GT2000) alias Suzimäuschen
Honda sevenfifty ohne Stützrad BJ 2002 alias rote Zora

Blue Wonder
Routinier
Beiträge: 303
Registriert: Fr Feb 04, 2011 19:14
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#14 Beitrag von Blue Wonder » Do Okt 17, 2019 23:55

Der Eyck (Bitdiddle) fährt einen Reifen mit größerem Abrollumfang, eingetragen auf einer EML-Felge, den könntest du mal fragen wg. Erfahrungen. Der Motor ist ja durchaus auch auf Drehzahl hin gebaut und bei den fetten Brummern senkt man dann das Drehzahlniveau ein wenig - allerdings ist dann der 1. Gang auch ein wenig "Länger", was eine feinfühlige Kupplungshand verlangt.
Ausprobieren und notfalls wieder zurückwechseln. Jedem das Seine...
Die Mobec -Links-Fraktion fährt je nach Eintragung 155/165/175 14 auf 5 1/2 Zoll Michelin-Felgen, die EZS-Fraktion wird auch in den EML Bereichen rumfahren.
Der Goodyear Vector klebt tatsächlich, was das Zeug hält und bei meinem 175er vorn muss man hart an der Lenkung arbeiten, auch wegen der Lamellenstruktur des Reifens - spart die Mucki-Bude oder setzt diese voraus. Ein EML lenkt sich gegenüber meiner Mobec-Auslegung wie ein Kinderfahrrad, konnte ich neulich bei Mias Gespann selbstständig erfahren.
Dann mal viel Spaß bei der Auslese.
Markus, der gerade CX-Gespann schraubt und da ist das Thema Lenkkräfte gar keins.

Benutzeravatar
Bitdiddle.de
Übernachtet im Forum
Beiträge: 1125
Registriert: Do Mai 02, 2013 23:16
Postleitzahl: 51674
Land: Deutschland
Wohnort: Wiehl-Bielstein
Kontaktdaten:

Re: gespann reifen übersicht/ umfrage...

#15 Beitrag von Bitdiddle.de » Fr Okt 18, 2019 12:17

Ja genau, ist ein 175/80R14- der Umfang ist schon deutlich mehr (193 oder so). Der Vorbesitzer hatte das mal eintragen lassen wegen Drehzahlniveau und ich habe mich dran gewöhnt. Mangelnder Dampf ist mir bei meinem Fahrprofil bisher nicht untergekommen (man kann ja auch schalten), aber ich denke schon, dass ich es nicht bis in den Begrenzer schaffen würde (auch aus verschiedenen anderen Gründen [smilie=drool1.gif]). Für das normale Cruisen mit Schutzbefohlenen ist es ganz ok.

Optisch ist es so Geschmackssache, würde ich sagen, aber man gewöhnt sich an alles.

Kupplung iss ok bzw. ist mir diesbzgl. dazu bisher nix aufgefallen.

2019-10-18_120907.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Es gibt wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. (Mahatma Gandhi)

http://v-motor-tours.4-alle.de/
GSX1100G-GT2001 87kkm, DL1000K2 77kkm

Antworten

Zurück zu „Gespanne“